600 pixels wide image

Dekanatsbrief | Pfingsten 2022

An diesem Tag [dem Pfingsttag] wurden ihrer Gemeinschaft etwa dreitausend Menschen hinzugefügt. Sie hielten an der Lehre der Apostel fest und an der Gemeinschaft,
am Brechen des Brotes und an den Gebeten.
(Apg 2,41-42)

Sehr geehrte Damen und Herren in unserem Dekanat,
der Bericht vom Pfingstereignis, der im zweiten Kapitel der Apostelgeschichte zu lesen ist, erzählt von der Entstehung der ersten Gemeinde. Alles beginnt mit einem Brausen, mit Feuerzungen, mit dem Erfülltsein der Apostel vom Heiligen Geist und mit der Fähigkeit der Apostel, für alle verständlich in vielen Sprachen reden zu können und "Gottes große Taten" (2,11) zu verkünden.
Dies alles bleibt zum Glück nicht unbemerkt, sondern die Menschen in Jerusalem werden aufmerksam, verstehen die Sprachen und wundern sich, und so kommt es zur Pfingstrede des Petrus, der versucht, den Anwesenden alles Geschehene zu erklären, und zwar ausgehend von den Prophetenwörtern, die ja allen bekannt waren, und die Zuhörenden sind vom Gehörten beeindruckt, es kommt bei ihnen an und viele - dreitausend - lassen sich direkt taufen.
Wow, das muss ein rundherum euphorischer Tag gewesen sein! Ein wirklicher Festtag, an dem alle Dinge klappen und Wunder geschehen. Denn mit so einer Dynamik hatten die Apostel bestimmt nicht gerechnet, mit dem Heiligem Geist, der ihnen so viel Kraft und Ausstrahlung schenkt. Und sicherlich waren sie auch überfordert damit, dass sich die Gestalt ihrer kleinen Gemeinschaft so drastisch veränderte.
Bei allem, was uns heute als Christen an unserer Gemeinschaft stört und ärgert, bei den vielen Enttäuschungen und dem sichtbaren Rückgang von Teilnahme und Mitgliedschaft, ist die Erzählung vom Pfingstereignis eine Hoffnungsgeschichte. Ich bin überzeugt, einen solchen euphorischen Tag, der viele Menschen bewegt und verändert, den kann es geben, jederzeit. Vielleicht wird er ganz anders aussehen, aber das Erfülltsein vom Heiligen Geist, das Über-sich-Hinauswachsen und neu Gemeinschaft werden, das ist möglich!

Der Dekanatsbrief ist nun zwei Jahre alt - am Pfingstfest 2020 war der erste Newsletter des Dekanats erschienen. Der Brief ist ein Versuch, von aktuellen Ereignissen in der katholischen Kirche in unserer Region unserer zu erzählen und dekanatsweit auf Veranstaltungen aufmerksam zu machen. Ihnen viel Vergnügen und gute Anregungen bei der Lektüre, und vor allem ein gesegnetes Pfingstfest! 

Antonia Przybilski (Dekanatsreferentin)
Pfarrei St. Altfrid Gifhorn | Dekanat Wolfsburg-Helmstedt

Gleich + berechtigt. Ein Ausstellungsprojekt

290 pixel image width

Über Päpstinnen, Maria, Frauen und Gleichberechtigung in der Kirche

Seit dem 8. Mai ist in der St. Bernward-Kirche in Gifhorn die Kunstausstellung "gleich + berechtigt" zu sehen. Gezeigt werden die "Päpstinnen" Gemälde von Elke Fech und die Fotoausstellung "Souvenir de Lourdes" von Natalie Richter.
Im Juni hält das Begleitprogramm zur Ausstellung noch einige Highlights für Sie bereit:
190 pixel image width

Mittwoch, 8. Juni, 19:00 Uhr

Lesung mit Johanna Beck

Am 8. Juni um 19 Uhr stellt die Autorin Johanna Beck ihr Buch "Mach neu, was dich kaputt macht – Warum ich in die Kirche zurückkehre und das Schweigen breche" vor und steht zum Gespräch zur Verfügung.
Seit November 2020 engagiert sich Johanna Beck als Mitglied und Sprecherin des Betroffenenbeirats der Deutschen Bischofskonferenz für die Aufarbeitung geistigen und sexuellen Missbrauchs in der kath. Kirche. Zudem arbeitet sie beim Synodalen Weg, engagiert sich in der Bewegung Maria 2.0 und ist Mitglied im Zentralkomitee der deutschen Katholiken.
Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen zur Lesung

Sonntag, 12. Juni, 17:00 Uhr

Starke Frauen

Ein Sonntagnachmittag mit biblischen, historischen und aktuellen Impulsen zu starken Frauen.

Sonntag, 19. Juni, 17:00 Uhr

Magnifikat - Musikalischer Gottesdienst

Ein besonderer Gottesdienst mit musikalischem Schwerpunkt findet am 19. Juni statt. Es musiziert der ökumenische Projektchor Maria 2.0 unter Leitung von Silvia Becker, der sich speziell für diesen Gottesdienst gegründet hat. Als Prediger ist Pastor Matthias Wittkämper eingeladen.

Montag, 20. Juni, 20:30 Uhr

Tausende Bilder - Kinoabend

Zum Kino in der St. Bernward-Kirche laden wir am 20. Juni ein. Garantiert wird es einen Film zum Ausstellungsthema geben, ein weiterer Film nimmt uns mit nach Osteuropa. Lassen Sie sich überraschen!
Der Eintritt ist frei.

Freitag, 24. Juni, 20:00 Uhr

Johannafeuer

Mit einem rauschenden Fest am Johanna- und Johannistag endet die Kunstausstellung "gleich + berechtigt" in der St. Bernward-Kirche. Seien Sie dabei!
Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstellung und zum Begleitprogramm.
Pfarrei St. Altfrid Gifhorn | Ev. Kirchengemeinde St. Nicolai Gifhorn 

Eröffnung des Gifhorner Orgelsommers

Im Rahmen der Ausstellung "gleich + berechtigt" wurde am Sonntag, den 29. Mai, der 12. Gifhorner Orgelsommer eröffnet. Julia Fercho (Mezzosoran) und Daisy Grün (Orgel) überzeugten die vielen Besucher*innen mit ihrem eindrucksvollen Auftritt. Als Überraschung sang auch Matthias Konrad im Duett mit Julia Fercho zwei ausgewählte Stücke. Die Auswahl der dargebotenen Werke orientierte sich weitgehend am Thema der Ausstellung, daher erklangen mehrere "Ave Maria"-Kompositionen. Mit einem Sektempfang endete die Veranstaltung. Ein großer Dank gilt den Musiker*innen und einer der Organisator*innen der Veranstaltung, Christa Bausch.
Der Gifhorner Orgelsommer  - die ökumenische Konzertreihe an den Orgeln von St. Nicolai und St. Bernward in Gifhorn - geht an folgenden Terminen weiter:
*Samstag, 18. Juni, 17 Uhr, St. Nicolai: Ingelore Schubert (Orgel) und Hans-Georg Kramer (Diskantgambe)
*Sonntag, 3. Juli, 17 Uhr in St. Bernward: Lars Blumenstein (Orgel)
*Sonntag, 28. August: Wandelkonzert. Beginn 17 Uhr in St. Nicolai, Spaziergang (ca. 17:30 Uhr) zu St. Bernward: Es musizieren das Europatrio und das Flamenco-Duo Azucar del Norte.

Zu allen Veranstaltungen sind Sie herzlich eingeladen.
Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Jugend im Dekanat Wolfsburg-Helmstedt
190 pixel image width

Abschied des Dekanatsjugend-referenten Philipp Galonska

Schon zum Beginn des Monats Juni beendet Philipp Galonska seinen Dienst als Dekanatsjugendreferent in unserem Dekanat. Seit September 2020 hatte er das Katju geleitet und Aufgaben im Fachbereich Jugend des Bistums wahrgenommen. 
Lieber Philipp, herzlichen Dank für Deinen Dienst und Alles Gute und Gottes Segen für Deinen beruflichen und privaten Weg!
Katholische Kirche in Wolfsburg und Gifhorn

Danke-Veranstaltungen haben stattgefunden 

Mittlerweile haben in vielen katholischen Gemeinden im Raum Wolfsburg und Gifhorn die Danke-Veranstaltungen stattgefunden. Oft trafen sich im Anschluss an Gottesdienste die interessierten Gemeindemitglieder zu Bier und Brezeln, zu Wein und Käse oder zu Eis und Kaffee. Die Devise war: einfach mal wieder klönen! Und natürlich sind viele gute Gespräche entstanden, einige Ideen sind entstanden, manche Info wurde ausgetauscht, dies und jenes auf kurzem Wege abgesprochen. Aber vor allem haben die zahlreichen Teilnehmenden die Gemeinschaft genossen, es gab viele frohe Gesichter, Lächeln, gute Worte und Bestärkungen für das, was alles in den Gemeinden geschieht. Oft wurde der Wunsch geäußert, solche unkomplizierten Treffen sollte es ruhig öfter geben.

Die Danke-Veranstaltungen wurden von einigen Pastorale Mitarbeiter*innen aus Wolfsburg und Gifhorn initiiert und sollen zu einem unkonventionellen Start in eine neue Phase des Gemeindelebens beitragen. Denn natürlich fragen sich viele,  wie, wann, wo und mit wem geht das Gemeindeleben nach über zwei Jahren Corona wieder losgehen könnte? Was hat in unseren Gemeinden überlebt, was ist neu entstanden, was hat sich verändert, was ist zu Ende gegangen, wie geht es weiter?
Die guten Erfahrungen aus den Treffen, die Impulse und Beobachtungen werden im Kreis des Pastoralteams diskutiert, und bestimmt werden auch unter den Teilnehmenden und in den Gemeinden einige gute Gedanken aus den gemütlichen Zusammenkünften weiterverfolgt.
(Text: Antonia Przybilski)
600 pixels wide image
Pfarrei St. Marien Wolfsburg-Fallersleben

Gospelfest

Am Freitag, den 8. Juli 2022 findet endlich das nächste Gospelfest in der Kath. Kirche St. Marien in Fallersleben statt. Das Fest beginnt um 17.15 Uhr mit einem „Offenen Singen“. Jan Meyer, Kantor der Gospelkirche Hannover, singt ca. eine halbe Stunde lang mit den Teilnehmenden die Lieder, mit denen der anschließende Gottesdienst um 18.00 Uhr gestaltet wird.
Nach dem Gottesdienst gibt es ein gemütliches Beisammensein im Pfarrgarten bei herzhaftem Selbstgebackenen und Getränken. Ob in der Kirche oder draußen gefeiert wird, wird rechtzeitig vorher bekannt gegeben.
Pfarrei St. Marien Fallersleben
 Bistum Hildesheim | Kirchenzeitung | Dekanat Wolfsburg-Helmstedt
190 pixel image width

Per Rad von Niederalteich nach Hildesheim

In der zweiten Junihälfte wird eine Gruppe von Fahrradpilgern zwischen Niederalteich an der Donau und Hildesheim unterwegs sein. Die mehr als 800 km lange Pilgertour, an der mehr als 20 Personen teilnehmen und die im Rahmen des Godehardjahrs stattfindet, wurde von Dechant Thomas Hoffmann und Stephan Branahl von der Kirchenzeitung organisiert und wird von ihnen begleitet.   
Pfarrei St. Altfrid Gifhorn | Dekanat Wolfsburg-Helmstedt | Fachbereich Liturgie

EVENSONG "Auf dem Weg durch diese Nacht" 

190 pixel image width

Eintägiger Singworkshop mit Eugen Eckert und Joachim Raabe für Sängerinnen und Sänger mit Interesse an Neuen Geistlichen Liedern

Am Samstag, den 3. September 2022 findet von 10 - 18:30 Uhr in St. Altfrid, Gifhorn ein Sing-Workshop statt. Es ist gelungen, für diesen Workshop  Eugen Eckert und Joachim Raabe als Referenten zu gewinnen!  An diesem Tag werden Lieder aus dem 2021 erschienenen Chorbuch EVENSONG aus dem Dehm-Verlag, Limburg erarbeitet. Diese Chorbücher werden in ausreichender Zahl zur Verfügung gestellt. Die Teilnahemgebühr beträgt 20 Euro incl. Mittagessen, Getränken und Chorbuch.
Weitere Informationen und Anmeldung
Gesamtverband Wolfsburg

Oasentag der Kita-Leiterinnen

Die Leiterinnen der katholischen Kitas unseres Dekanats verbrachten einen Oasentag im Benediktinerkloster Huysburg. 
Gemeinsam mit den Referentinnen Bettina Brauner und Antonia Przybilski erkundeten die Teilnehmerinnen das Kloster und den Huy-Wald und gingen der Frage nach, welche Anregungen die Regel des Hl. Benedikt für die Arbeit in den kath. Kindertagesstätten bereithält. Darüber hinaus genossen die Leiterinnen den Tag abseits vom Alltag in ihren Einrichtungen und schöpften Kraft.
Angebote für Kinder und Familien | offen für alle Kinder und Familien im Dekanat!

Wochenenden für Kinder


Einfach mal nichts leisten müssen, einfach nur mal Spaß haben. Viel Spielen, gutes Essen und viel Action. Für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren.
An zwei Wochenenden können Kinder ein Corona-Erholungs-Wochenende erleben und die Seele baumeln lassen.
Die Wochenenden werden begleitet von Gemeindereferentin Patricia Hinz und einem Team Ehrenamtlicher. 
    
Termine: 1.-3. Juli 2022 oder 8. - 10. Juli 2022
Ort: Begegnungsstätte St. Ludgeri in Helmstedt
Infos und Anmeldung

Sommer-Ferienfreizeit


Am Feuer singen, im Wasser planschen, im Sand spielen, in die Luft springen - Urlaub pur! Das Freizeitheim Het Lohr, direkt an der niederländisch-deutschen Grenze bietet uns dafür großartige Möglichkeiten: Viel Platz zum Toben, ein tolles Außengelände, ein Indoor-Beachvolleyballfeld, 3 finnische Kotas mit Feuerstellen und ein überdachtes Schwimmbad, falls das Wetter doch mal nicht so schön ist. Ein Badesee ist aber auch in der Nähe. Unterkunft in Mehrbettzimmern. Gemeinsame Anreise mit Reisebus. Kosten: 350 € (320 € für Geschwisterkinder) all inklusive.
weitere Infos und Anmeldung
Dekanat Wolfsburg-Helmstedt
190 pixel image width

Kreistänze aus aller Welt

Am Dienstag, den 14. Juni um 16 Uhr wird im Gemeindesaal von St. Bernward in Wolfsburg ein Workshop mit Kreistänzen aus aller Welt angeboten.
Weitere Informationen und Anmeldung
Ehe- Familien- und Lebensberatung, Beratungsstelle Wolfsburg

Gourmet-Abend für Paare

Genuss mit allen Sinnen: riechen – schmecken – hören – fühlen
Das Wolfsburger Boutique Hotel Goldene Henne lädt Sie in Kooperation mit der EFL-Beratungsstelle Wolfsburg zu diesem Abend ein. Nehmen Sie sich als Paar gemeinsam Zeit und gönnen Sie sich ein Candle-Light-Dinner. Neben dem kulinarischen Genuss steht an diesem Abend Ihre Paarbeziehung im Mittelpunkt.Hören Sie die Impulse für eine gelingende Partnerschaft, mit denen Ihnen unsere EFL-Berater*innen Francesca Cannella-Jung und Beate Instenberg zwischen den Gängen den Gourmet-Abend bereichern werden. 
Termin: Freitag, 08.07.2022, 18 Uhr - 22 Uhr; Anmeldeschluss:15.06.2022
Alle weiteren Informationen und Preise finden Sie hier.
Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn

"Wüstungen" - Fotoausstellung

Im Wechselausstellungsbereich der Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn ist bis zum 30. Juni die Fotoausstellung "Wüstungen" zu sehen.
In den knapp vier Jahrzehnten der deutschen Teilung ließ die Staatspartei der DDR am Grenzstreifen immer wieder einzelne Gehöfte und ganze Dörfer schleifen, um die Überwachung und Kontrolle des grenznahen Gebiets abzusichern. Die Bewohnerinnen und Bewohner mussten ihre Heimat für immer verlassen. 
In den über dreißig Jahren seit der friedlichen Revolution und der Grenzöffnung 1989 hat die Natur diese Orte zurückerobert. Die Potsdamer Fotografin Anne Heinlein suchte gemeinsam mit dem Künstler Göran Gnaudschun an der gesamten ehemaligen Grenze jene Plätze auf. Entstanden sind großformatige Schwarz-Weiß-Landschaftsfotografien, die einladen zur Reflexion über die Bedeutung von Heimat und deren Verlust. Eine Auswahl der Bilder ist bis zum 30. Juni 2022 in der Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn zu sehen.
Die Ausstellung wird durch die Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt gefördert. Sie kann täglich im Rahmen der Öffnungszeiten von 10 bis 17 Uhr besichtigt werden. Weiterführende Informationen zu Gedenkstätten in Sachsen-Anhalt
Netzwerk Bibel Niedersachsen / Bistum Hildesheim / Ev. Landeskirche Hannover

Ökumenischer Fachtag Bibel

Um „Zeichen und Wunder. Neue Perspektiven auf die Wundererzählungen der Bibel“ geht es beim Ökumenischen Fachtag Bibel am 2. Juli 2022. Die Professorin Susanne Luther wird uns fachkompetent durch den Tag begleiten; Gregor Branahl lädt an den Teich Bethesda ein (Bibliolog); die Komponistin und Pianistin Marina Baranova wird uns musikalisch auf wunderbare Entdeckungstouren mitnehmen. Sie sind herzlich eingeladen.
Informationen und Anmeldung
Dekanat Wolfsburg-Helmstedt | DPSG Gifhorn | Fachstelle für Prävention

Prävention sexualisierter Gewalt

Gut geschult: Die Pfadfinderleiter:innen der DPSG Gifhorn haben eine Präventionsschulung durchgeführt.
An der kombinierten Grund- und Vertiefungsfortbildung nahmen 19 Engagierte aus dem Pfadfinderstamm Fred Joseph in Gifhorn teil. Für viele war es bereits die dritte Präventionsschulung, einige Teilnehmer beschäftigten sich aber auch zum allerersten Mal mit dem Thema sexualisierte Gewalt. Hier mehr erfahren
Ende Juni: Grundschulung zur Prävention von sexualisierter Gewalt in Gifhorn
An zwei Abenden, am Montag den 27. Juni und am Donnerstag, den 30. Juni findet jeweils von 17:30 - 21 Uhr eine Grundschulung für Ehrenamtliche statt. Der Schulungsort ist St. Altfrid in Gifhorn, die Schulung wird von den Referentinnen Christine Cordes und Antonia Przybilski durchgeführt. Infos und Anmeldung
Katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Bistum Hildesheim

Online-Angebote der Kath. Erwachsenenbildung (KEB)

Die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) bietet einige Online-Seminare an. Im Monat Juni können Sie folgende Online-Veranstaltungen besuchen:
Wie viel Taschengeld ist gut für mein Kind?
Dienstag, 21. Juni, 20 - 22:15 Uhr, kostenfrei
dreiteiliger Online-Kurs, am 9.6., 30.6. und 7.7. jeweils 16:00 -21:15 Uhr, Kosten: 50 €.
Eine Anmeldung zu den Kursen ist erforderlich.

Darüber hinaus finden Sie bei der KEB Hildesheim eine große Bandbreite an Präsenz-Bildungsvervanstaltungen, Bildungsurlaub oder Wochenendseminaren. Alle aktuellen Angebote der KEB im Bistum Hildesheim finden Sie hier.
Hilfswerk Renovabis | Pfingstaktion
600 pixels wide image
Sie sind am Ende des Dekanatsbriefs angekommen. Gern können Sie den Brief per E-Mail an andere Interessierte in Ihrer Gemeinde oder Einrichtung weiterleiten.
Ihre Beiträge, Berichte oder Veranstaltungsankündigungen veröffentlichen wir auf der Webseite des Dekanats und/oder im Dekanatsbrief - Sie können die Beiträge einfach per E-Mail zusenden.
Impressum
Kath. Dekanat Wolfsburg-Helmstedt
Antonia Przybilski, Dekanatsreferentin
Antonius-Holling-Weg 15
38440 Wolfsburg
przybilski@kirchewolfsburg.de
Webseite Dekanat Wolfsburg-Helmstedt
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Hier können Sie sich für den Dekanatsbrief des Dekanats Wolfsburg-Helmstedt anmelden.


Deutschland


przybilski@kirchewolfsburg.de
Wenn Sie diese E-Mail (an: batzdorfer@mail.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.