600 pixels wide image

Dekanatsbrief | Juli 2021

Sechs Jahre kannst du in deinem Land säen und die Ernte einbringen; 
im siebten sollst du es brachliegen lassen und nicht bestellen.
Die Armen in deinem Volk sollen davon essen,
den Rest mögen die Tiere des Feldes fressen.
Das Gleiche sollst du mit deinem Weinberg und deinen Ölbäumen tun.

Sechs Tage kannst du deine Arbeit verrichten,
am siebten Tag aber sollst du ruhen,
damit dein Rind und dein Esel ausruhen
und der Sohn deiner Sklavin und der Fremde zu Atem kommen.

Ex 23,10-12

Sehr geehrte Damen und Herren in unserem Dekanat,

Ruhen muss sein, zu Atem kommen, neue Kraft schöpfen. Dies ist bereits im Alten Testament so festgeschrieben, und es scheint in diesem Sommer besonders wichtig zu sein.
Der biblische Gedanke, dass andere nur zur Ruhe kommen können, wenn ich selbst zur Ruhe komme, ist einfach schön, gerecht und menschlich. Doch der Wert der kollektiven Ruhezeit steht nicht mehr so hoch im Kurs in der globalen und zeitlich entgrenzten Welt.
Wir hoffen, Sie finden in diesem Sommer ausreichend Zeit, sich und anderen Ruhe zu gönnen und Kraft zu schöpfen!

Der Dekanatsbrief im Juli greift ein paar aktuelle Themen auf und möchte Sie schon einmal vorinformieren und Ihnen eine kleine Auswahl an interessanten Themen und Angeboten für den Herbst präsentieren. 

Wir wünschen Ihnen einen schönen, entspannten Sommer,
Mit vielen Grüßen,
Antonia Przybilski, Dekanatsreferentin und Dechant Thomas Hoffmann
Gesamtverband der kath. Kirchengemeinden Wolfsburg

„Wir gehen in die Luft für Qualität in Kitas!“ 

Als Appell an die politischen Gremien, sich fortlaufend weiter mit den Bedarfen der frühkindlichen Bildung und Betreuung auseinander zu setzen, werden Mitarbeitende und Eltern der Kitas in Wolfsburg am 16. Juli um 10 Uhr eine Ballon-Aktion starten. 
Erfahren Sie mehr.
Dekanat Wolfsburg-Helmstedt

"Stark bin ich
und voller Leben"

Frauenpilgertag am 17.7.2021

Im Dekanat Wolfsburg-Helmstedt lädt die Frauengemeinschaft der Pfarrei St. Michael zu einer Pilgerwanderung ein (Strecke: ca. 6 km). Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich. Diese ist möglich über die Online-Anmeldung der Pfarrei St. Michael. Informationen gibts auch im Pfarrbüro von St. Michael: Tel.: 05363 2946 oder per Mail: st-michael(at)wolfsburg.de

Zum sechsten Mal findet der Frauenpilger-tag im Bistum Hildesheim statt, wie immer an unterschiedlichen Orten.
Caritasverband Wolfsburg

Corona-Testzentrum im Wolfsburger Föhrenkrug ruht

Das Corona-Testzentrum, das seit Mitte April durch das DRK und den Caritasverband Wolfsburg im Föhrenkrug betrieben wurde, ruht seit dem 1. Juli 2021. Sollte der Testbedarf wieder steigen, kann die Tätigkeit kurzfristig wieder aufgenommen werden. 
Braunschweiger Jakobsweg

Pilgerbegleitung - ökumenischer Ausbildungskurs 

Sie sind gerne mit Menschen unterwegs und können sich vorstellen, Pilgergruppen auf dem Braunschweiger Jakobsweg führend zu begleiten? Dann sind Sie hier richtig! Denn bei uns erhalten Sie von Fachleuten unter anderem das notwendige Rüstzeug für die Organisation von Pilgertouren sowie geistliche Grundlagen zur Gestaltung von Wegliturgien. Wir vermitteln Ihnen diese Kenntnisse sowohl in der Theorie als auch in praktischen Übungen. Zum Abschluss erhalten die Seminarteilnehmer*innen ein Zertifikat, das sie berechtigt, Pilgergruppen auf dem Braunschweiger Jakobsweg zu begleiten.
Weitere Informationen zum Ausbildungskurs
Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn 

"Gelungene und gescheiterte Fluchten

über den Grenzübergang Marienborn"

Sonderführungen am 13. - 15. August 2021 | 11, 13 und 15 Uhr

Vor 60 Jahren, am 13. August 1961 veranlasste die DDR-Staatsführung die Schließung aller innerstädtischen Übergänge von Ost- nach West-Berlin. Das Jahr 1961 bedeutete gleichzeitig einen weiteren Ausbau der innerdeutschen Grenze und Zwangsaussiedlungen der Einwohnerinnen und Einwohner von Grenzortschaften. Auch hier wurden die Fluchtversuche gefährlicher und endeten oft mit Verhaftung oder gar Tod der Flüchtenden.

Während der 90-minütigen Führungen werden Beispiele von Fluchten an der Grenzübergangstelle Marienborn und in der Umgebung aufgegriffen. Anhand von original erhaltenen Objekten in der neuen Dauerausstellung und an den Orten des Geschehens kann die Geschichte des größten Grenzübergangs an der innerdeutschen Grenze kennengelernt werden.

Eine Anmeldung für die Sonderführungen ist erforderlich. Bitte beachten Sie auch unsere coronabedingten Einschränkungen. 
Anmeldung: Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn, Tel: 039406-​9209-0, Fax: 039406-​9209-9; Mail: info-​marienborn@erinnern.org; Webseite der GedenkstätteFacebook-Profil der Gedenkstätte
Dekanat Wolfsburg-Helmstedt | Raum Wolfsburg und Wittingen

Lange Nacht der Kirchen in Wolfsburg 2022

Am 24. September 2022 wird in Wolfsburg und der Umgebung eine "Lange Nacht der Kirchen" stattfinden. Alle Gemeinden sind eingeladen, sich an dieser Großveranstaltung zu beteiligen und an ihrem Standort einen Programmpunkt anzubieten. Die "Lange Nacht der Kirchen" ist ein Projekt der Arbeitgemeinschaft christlicher Kirchen in Wolfsburg (ACK).
Weitere Informationen zum Stand der Planung und Kontaktdaten für die Anmeldung finden Sie hier. Gern können Sie auch Rücksprache halten mit Pfr. Hoffmann oder Antonia Przybilski, wenn Sie Fragen haben. Wir unterstützen Sie gern bei der Planung eines Programmpunktes und werden gemeinsam überlegen, wie die katholischen Gemeinden und Kirchen sich bei der Langen Nacht der Kirchen 2022 gut beteiligen können. Eine Voranmeldung soll bis zum 24. September 2021 erfolgen.
Infos aus dem Bistum Hildesheim

Hildesheimer Erklärung wurde dem Bischof übergeben

In der Ende März verabschiedeten Hildesheimer Erklärung "Segen für diese Welt"  betonen Verbände und Einrichtungen aus dem Bistum Hildesheim, dass in der Diözese an vielen Orten Menschen unabhängig von ihrer sexuellen Identität gleichberechtigter Teil der Kirche seien. Auch mehrere Gremien unseres Dekanats und der Dekanatspastoralrat gehören zu den Unterzeichnern der Hildesheimer Erklärung.
Zur Pressemitteilung
Den Text der Hildesheimer Erklärung finden Sie hier.

Studientag Ökumene: Es funkt - Ökumene auf Sendung

Der Studientag Ökumene 2021 schaut auf die kleinen und großen Funken, die sich in einer missional ausgerichteten Ökumene zeigen. Der Studientag besteht aus mehreren Modulen, die in der Zeit vom 10. - 23. September als Online-Veranstaltungen stattfinden.
Zum Programm des ökumenischen Studientages gelangen Sie hier.
SEGEN - Studientag Liturgie

Am 6. November findet der Studientag Liturgie zum Thema "SEGEN" digital statt. Bitte merken Sie sich diesen Termin schon einmal vor, und auch einige Zeiten in der dem Studientag vorausgehenden Woche, dort werden weitere Veranstaltungen im Rahmen des Studientages angeboten. 
Nähere Informationen folgen rechtzeitig.

Sie sind am Ende des Dekanatsbriefs angekommen. Gern können Sie den Brief per E-Mail an andere Interessierte in Ihrer Gemeinde oder Einrichtung weiterleiten.
Ihre Beiträge, Berichte oder Veranstaltungsankündigungen veröffentlichen wir auf der Webseite des Dekanats und/oder im Dekanatsbrief - Sie können die Beiträge einfach per E-Mail zusenden.
Impressum
Kath. Dekanat Wolfsburg-Helmstedt
Antonia Przybilski, Dekanatsreferentin
Antonius-Holling-Weg 15
38440 Wolfsburg
przybilski@kirchewolfsburg.de
Webseite Dekanat Wolfsburg-Helmstedt
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Hier können Sie sich für den Dekanatsbrief des Dekanats Wolfsburg-Helmstedt anmelden.


Deutschland


przybilski@kirchewolfsburg.de
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.